fbpx

Autos in Dubai: Kaufen – Versichern – Tanken – Regeln

Sie möchten in Dubai ein Auto kaufen und fragen sich, was es dabei zu beachten gilt?

Wenn Sie als Ausländer nach Dubai kommen, stellt sich Ihnen sicher schnell die Frage, wie Sie von A nach B kommen können. Entweder kaufen Sie ein Auto vor Ort und melden es an oder mieten einen Wagen für einen bestimmten Zeitraum. Vielleicht tut sich Ihnen aber auch die Frage auf, ob Sie Ihr bisheriges Auto mit nach Dubai nehmen können? Oder Sie möchten wissen, wie es sich mit den verschiedenen Kraftstoffen wie Benzin, Diesel und Elektro in Dubai verhält.

Ganz gleich welches Auto oder welcher Kraftstoff, eines, was Sie auf jeden Fall beachten sollten, sind die Verkehrsschilder und die Verkehrsstrafen in Dubai.

Der Autokauf in Dubai

Trotz des guten Verkehrssystems ist das Auto in den gesamten Vereinigten Arabischen Emiraten eine sehr beliebte Art sich fortzubewegen. Viele Ausländer können sich dank der Steuervorteile sogar Luxusautos leisten. Ebenso gibt es aber auch günstige Autos und Unfallautos in Dubai zu kaufen.

Autoverkäufer und Apps

Bei verschiedenen Online-Marktplätze oder Apps kann einfach, wie wir es aus Europa gewohnt sind, ein Auto in Dubai gekauft werden.

Folgende Websites sind die 3 bekanntesten Auto Portale in den Vereinigten Arabischen Emiraten:

  1. dubizzle.com
  2. uae.yallamotor.com
  3. dubicars.com 

Als Alternative dazu gibt es natürlich das klassische Autohaus und die dazugehörige Beratung durch einen Autoverkäufer. Viele Autohäuser sind entlang der Sheikh Zayed Road angesiedelt. Bei der Taxifahrt vom Flughafen Richtung Palme kann man viele Autohäuser von Luxusautos sehen.

Der Kaufprozess

Wie läuft der Kaufprozess in Dubai eigentlich ab? 

Falls Sie bar bezahlen, gibt es bei manchen Autohäusern Rabatt. Wenn Sie einen Autokredit nehmen möchten, verfügen die großen Händler oft über Beziehungen zu Banken. So kann die Finanzierung sogar organisiert werden, ohne einen separaten Bankbesuch machen zu müssen.

Gebühren beim Autokauf in Dubai:

  • Anmeldung eines Neuwagens: 420 AED (ca. 112€)
  • Wenn Sie in Dubai bisher noch kein Bußgeld erhalten haben, muss eine Verkehrsdatei angelegt werden: 220 AED (ca. 58€)
  • Es gibt in Dubai keine Kfz-Steuern.

Dokumente für die Gebrauchtwagenzulassung in Dubai:

  • Verkehrsdatei
  • Zertifikat, dass das Fahrzeug technisch einwandfrei ist
  • Fahrzeugversicherung
  • Emirates ID Original (Käufer und Verkäufer)
  • Aufenthaltsvisum Kopie (Käufer)
  • Reisepasses Kopie (Käufer)
  • Fahrzeugschein “Mulkiya” (Verkäufer)

Welche Fahrzeugpapiere gibt es in Dubai?

Sie benötigen verschiedene Fahrzeugpapiere in Dubai. Einen Registrierungsnachweis, der besagt, dass das Fahrzeug in ihrem Namen registriert ist. Dazu eine Straßenzulassung, die bestätigt, dass das Fahrzeug den Standards und Vorschriften der Verkehrsbehörde entspricht. Ansonsten brauchen Sie noch den Versicherungsnachweis und Ihren Führerschein.

Was kostet ein Nummernschild in Dubai?

Auto Nummerntafeln sind Prestige in Dubai. Je weniger Ziffern auf dem Nummernschild, desto teurer. So ist es kein Wunder, dass das Kennzeichen oftmals teurer als das Auto ist. Gewöhnliche Nummernschilder in Dubai sind 5-stellig. Der Sheikh selbst besitzt das Nummernschild mit der Nummer 1.

Grundsätzlich kosten 4-stellige Nummernschilder zwischen 1.000€ und 10.000€ wobei 3-stellige Nummernschilder bei ca. 70.000€ beginnen und im Schnitt 200.000€ – 500.000€ kosten. Bei schönen Zahlen bzw. 2-stelligen Nummernschildern ist der Preis oft über 1.000.000€.

Unter Anderem können auf folgenden Websites Nummernschilder in den Vereinigten Arabischen Emiraten erworben werden:

Alles rund um Benzin, Diesel und Elektro

Benzin ist in Dubai und den gesamten Vereinigten Arabischen Emiraten die beliebteste Kraftstoffart. Diesel wird auch genutzt, aber eher von großen Lastwagen und schweren Fahrzeugen. Zudem kommen momentan immer mehr Elektro- und Hybridfahrzeuge in der Wüstenstadt auf. In einigen Tankstellen gibt es außerdem alternative Kraftstoffe wie Erdgas und Flüssiggas, diese Kraftstoffe sind aber wenig verbreitet.

Benzin- und Dieselpreise in Dubai

Falls Sie sich fragen, wie viel kostet ein Liter Benzin in Dubai

Benzinpreis in Dubai im Vergleich zu deutschsprachigen Ländern (Stand März 2023). 

  • Vereinigte Arabische Emirate: 0,75 Cent pro Liter Benzin
  • Deutschland: 1,73 Euro pro Liter Benzin
  • Österreich: 1,56 Euro pro Liter Benzin
  • Schweiz: 1,81 Euro pro Liter Benzin

Dieselpreis in Dubai im Vergleich zu deutschsprachigen Ländern (Stand März 2023):

  • Vereinigte Arabische Emirate: 0,79 Cent pro Liter Diesel.
  • Deutschland: 1,69 Euro pro Liter Diesel.
  • Österreich: 1,61 Euro pro Liter Diesel.
  • Schweiz: 1,97 Euro pro Liter Diesel.

Wie viel kostet das Laden eines E-Autos?

Im Vergleich zu manchen anderen Ländern sind die Strom-Preise in Dubai relativ niedrig, was das Laden eines E-Autos noch erschwinglich macht. Für die Fahrer eines E-Autos gibt es über 100 Ladestationen in Dubai.

Die Strom-Preise im Überblick:

  • Vereinigte Arabische Emirate: 0,075 Cent pro kWh.
  • Deutschland: 0,49 Cent pro kWh.
  • Österreich: 0,43 Cent pro kWh.
  • Schweiz: 0.21 Cent pro kWh.

Auto tanken in Dubai

In den Vereinigten Arabischen Emirate gibt es zahlreiche Tankstellen und E-Tankstellen bzw. Supercharger.

Bei Tankstellen übernehmen in der Regel die Mitarbeiter der Tankstelle den Tank- Service.

Es gibt jedoch eine alternative Möglichkeit, nämlich die Buchung einer Tankfüllung per App. In diesem Fall kommt der Tankwagen, um das Auto zu betanken. Die Kosten dafür sind dieselben wie an einer normalen Tankstelle. Jedoch muss beachtet werden, dass das Auto nicht in einer Tiefgarage geparkt werden darf, sondern auf einem Parkplatz oder einer Einfahrt in einer Villa stehen muss. In der Regel versperren Einheimische ihre Autos nicht, damit der Tankwagen in der Nacht das Auto volltanken kann.

Welche Verkehrsschilder gibt es in Dubai?

Die Verkehrsschilder in Dubai sind grundsätzlich in Arabisch und Englisch beschriftet. Sie sind außerdem deutlich bunter als in Europa. Es gibt ein paar Symbole, die in anderen Ländern nicht zu finden sind. Ein Beispiel hierfür ist ein Schild, das eine Kamel Kreuzung anzeigt.

Verkehrsstrafen in Dubai

Es gibt viele verschiedene Verkehrsstrafen in Dubai. Bei schweren Vergehen, wie Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss sowie Unfällen mit Personenschaden, entscheidet alleine das Gericht über die Höhe der Strafe.

Bei leichten Verkehrsverstößen gibt es ein standardisiertes Bußgeld aus einem Katalog.

Beispielsweise gibt es eine Strafe von 200 € für das fälschliche Fahren auf der Busspur.

Bußgelder werden in Echtzeit über die RTA App zugestellt. Ebenso können Strafen (Fines) über die Website von Dubai Police bezahlt werden. Verkehrsstrafen können über die Website von Dubai Police für jedes Nummernschild abgerufen werden.

In Dubai gibt es etwa 500 sogenannte freundliche Blitzer “friendly radars”, welche bereits vor dem Erreichen der Maximalgeschwindigkeit auslösen. Dies soll als Warnung dienen und den Fahrer dazu veranlassen, mehr auf die Geschwindigkeit zu achten.

Mehr Informationen und eine Liste der Bußgelder gibt es auf folgender Website: hier klicken

Gibt es Verkehrskontrollen in Dubai?

Es gibt grundsätzlich keine Verkehrskontrollen in Dubai, da alles Videoüberwacht wird. Das heißt, es gibt auch keine Alkoholkontrollen. Jedoch ist es ratsam, vorsichtig zu fahren, um Bußgelder und Unfälle zu vermeiden. Bei einem Unfall ist die Polizei allerdings in wenigen Minuten da und dann kann es auch zu hohen Bußgeldern kommen.

Autovermietung in Dubai

Wenn Sie vorhaben ein Auto in Dubai zu mieten, dann gibt es eine Vielzahl von Vermietungen, die infrage kommen könnten. Darunter sind auch einige internationale Vermietungen wie Hertz, Avis und Europcar. An Autos gibt es alles was das Herz begehrt, z. B. eine große Auswahl an Supercars. Um ein Auto zu mieten, benötigt man normalerweise nur einen gültigen Führerschein, einen Reisepass und eine Kreditkarte.

Darf ich mein Auto aus Deutschland mitnehmen?

Es ist erlaubt, muss aber den Anforderungen der Vereinigten Arabischen Emirate entsprechen. Z.B. muss das Auto eine Klimaanlage haben und das Lenkrad muss auf der rechten Seite des Autos sein. An Dokumenten benötigen Sie eine Exporterklärung, eine Versicherungspolice und einen Überprüfungsbericht aus Deutschland. Das Auto kann verschifft werden, mit einer Dauer von einem Monat.

Schnell und einfach Kontakt aufnehmen

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Gespräch zu unserem Angebot.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung . Diese Seite wird mit reCAPTCHA geschützt, es gelten die Google Datenschutzerklärung und AGBs.

Schnell und einfach Kontakt aufnehmen

Gerne beraten wir Sie in einem unverbindlichen Gespräch zu unserem Angebot.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Ratgeber

Blog